GetMyInvoices und fino wachsen zu fino dataservices zusammen

05.11.2018

Lübeck/Kassel. Ab sofort vertreibt und erweitert die fino dataservicesGmH mit Sitz in Kassel die Rechnungsmanagement-Lösung GetMyInvoices von Simplessus. Damit verfügt die sich in rasantem Tempo weiterentwickelnde Software, die Rechnungen aus Online-Portalen automatisch abruft und organisiert, auch in Zukunft über optimale Ressourcen. Sie kann die Anforderungen von zunehmend mehr Kunden innerhalb kurzer Zeit erfüllen und sich zu einem noch leistungsfähigeren Hub für alle wichtigen Dokumenten herausbilden.

„In der zurückliegenden Zeit haben wir jeden Monat den Import von Rechnungen aus zahlreichen neuen Portalen ermöglicht, im jeweils zwei- oder dreistelligen Bereich, und eine neue Schnittstelle nach der anderen zu verschiedenen Buchhaltungslösungen sowie Dokumenten-Management-Systemen geschaffen“, sagt Björn Kahle, bisheriger Geschäftsführer von GetMyInvoices-Entwickler Simplessus. Er ist wie Florian Christ Geschäftsführer der vor kurzem gegründeten fino dataservices GmbH und bleibt mit seinem gesamten Team in entscheidender Position an Bord, sodass die Kunden sich nach wie vor an ihre gewohnten Ansprechpartner werden können. Auch verändert sich nichts am bewährten Rechnungsdownload inklusive der von den Kunden definierten Workflows.

„Ein weiteres Wachstum, so wie es sich aufgrund der großen Resonanz abzeichnet, hätten wir aus eigener Kraft nicht innerhalb kurzer Zeit stemmen können“, begründet Björn Kahle die Entscheidung. Deshalb bauten er und Florian Christ, der zudem Geschäftsführer des FinTech-Unternehmens fino digital GmbH ist, ihren bestehenden Kontakt aus und bündelten Ressourcen in der fino dataservices GmbH. „Das Herzstück der Produkte von fino ist die Kontoanalyse. Auf deren Basis entwickeln wir spannende Lösungen und Services, die Menschen heute in einer digitalen Welt erwarten. Daher passt GetMyInvoices perfekt zu uns“, erläutert Florian Christ. So dürfen sich die Kunden auf profitable Erweiterungen freuen.

„Mit dem nun bereitstehenden Team aus 75 Experten können wir uns noch besser und schneller darum kümmern, die Wünsche unserer Kunden mit unserer Lösung zu realisieren“, freut sich Björn Kahle. Eine erste neue Erweiterung ist der Download von Kontoauszügen und Kreditkartenabrechnungen. Zum Start haben die Entwickler bereits 1500 Bankenportale angebunden, sodass GetMyInvoices inklusive Rechnungsportale auf mittlerweile mehr als 4500 Online-Portale für automatisierten Dokumentendownload kommt.

Über fino

Das Fintech-Unternehmen fino wurde 2015 gegründet und entwickelt Produkte und Services, die Geschäftsprozesse im Bereich Finanzen optimieren. Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigen sich täglich damit, dass das fino-Motto „Less finance – more you“ für immer mehr Unternehmen und Privatpersonen zur Realität wird. Unternehmen profitieren unter anderem von einer einfacheren Bereitstellung und Verwaltung ihrer Rechnungen, von Kontoinformationen und Zahlungsströmen. Deren Analyse hilft ihnen zusätzlich, fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Geldinstitute wiederum können mit den Produkten von fino ihren Kunden moderne, schnelle Lösungen bieten. Zu den Referenzkunden und Partnern zählen Sparkassen, VR Banken, die Commerzbank, DATEV, Miles & More und die Schufa.
.

Ihre Redaktionskontakte:
fino run GmbH
Björn Kahle
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Germany
Phone: +49561861850
Email: press@fino.run

good news! GmbH
Bianka Boock
Kollberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Germany
Phone: +4945188199-21
Email: bianka@goodnews.de

Zurück