FINUX – das eigene Unternehmen unter die Lupe nehmen

18.07.2018

Kassel. Unternehmen benötigen oft lange, um Fragen wie nach der Liquidität, zur Bonität und den wichtigsten Lieferanten zu beantworten. Der „schnelle“ Überblick, den sich Unternehmer wünschen, ist schwierig. Besonders problematisch wird es, wenn solche Informationen während einer Dienstreise benötigt werden. Denn die Antworten sind häufig nur durch Zuarbeit von Mitarbeitern möglich. FINUX ändert dies. Damit können sich die Berater vollkommen auf ihre Expertise konzentrieren und sich umfassend auf Termine mit ihren Firmenkunden vorbereiten – ohne lästige Vorarbeit oder Dokumentendurchsicht.

Die wichtigsten Unternehmensdaten auf einem Blick
Die Lösung von fino wird mit dem Firmenkonto verbunden und anschließend lassen sich alle Informationen in Echtzeit abrufen. Direkt und auf einen Blick. Herzstück von FINUX ist die Berechnung der Liquidität, die durch einen intelligenten Forecast ergänzt wird. Visuell ansprechend aufbereitet, zieht FINUX weitere relevante Informationen aus allen Unternehmensbankkonten und der angeschlossenen Finanzbuchhaltung heran. Also alle Informationen, die für eine Entscheidungsfindung von Bedeutung sind. Auf einen Blick werden zudem wichtige Kunden und Lieferanten nicht nur mit weiteren Daten angereichert und verknüpft, sondern auch in Relation zum eigenen Unternehmen dargestellt. Die Kombination von Smart Alerts, Smart Actions und öffentlichen Informationen weist Firmenkunden auf empfohlene Handlungen hin, z. B. wenn ein Ereignis bei einem Lieferanten Auswirkungen auf die Lieferkette haben könnte.

Was macht das Produkt so einzigartig? Statt einzelner Module bietet FINUX auf einen Blick die gesamte Auswertung der Finanzbuchhaltung. Entscheider können somit auf veraltete Lösungen verzichten und haben ein smartes Produkt an der Hand, das sie bei jeder finanziellen Frage unterstützt.

Anhand dieser Informationen können Anwender neue Beratungsansätze finden und so individueller auf Firmenkunden eingehen. Das hilft nicht nur den Unternehmen, sondern trägt mit der nachhaltigen Kundenbindung zur Stärkung der Markenposition der Bank bei.

Über fino

Das Fintech-Unternehmen fino wurde 2015 gegründet und entwickelt Produkte und Services, die Geschäftsprozesse im Bereich Finanzen optimieren. Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigen sich täglich damit, dass das fino-Motto „Less finance – more you“ für immer mehr Unternehmen und Privatpersonen zur Realität wird. Unternehmen profitieren unter anderem von einer einfacheren Bereitstellung und Verwaltung ihrer Rechnungen, von Kontoinformationen und Zahlungsströmen. Deren Analyse hilft ihnen zusätzlich, fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Geldinstitute wiederum können mit den Produkten von fino ihren Kunden moderne, schnelle Lösungen bieten. Zu den Referenzkunden und Partnern zählen Sparkassen, VR Banken, die Commerzbank, DATEV, Miles & More und die Schufa.
.

Ihre Redaktionskontakte:
fino run GmbH
Björn Kahle
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Germany
Phone: +49561861850
Email: press@fino.run

good news! GmbH
Bianka Boock
Kollberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Germany
Phone: +4945188199-21
Email: bianka@goodnews.de

Zurück