fino liefert Banken und Finanzdienstleistern Vertriebsimpulse

25.03.2021

Kassel. Mit dem Insights Pilot von fino können Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen den Erwartungen ihrer Kunden ab sofort noch besser gerecht werden. Denn dieser neue Service des Fintech-Unternehmens fino analysiert, welche Finanz- und Versicherungsprodukte Kunden bereits nutzen, und liefert dazu passende Ergänzungen oder weist auf den Bedarf hin. Darüber hinaus weist der Insights Pilot anhand der Kontoanalyse auf wesentliche Lebensveränderungen hin, zu denen Berater ihre Kunden proaktiv mit konkreten Handlungsempfehlungen kontaktieren können. Die einzigartige Visualisierung der Kundendetails und des Kundenverhaltens bis hin zur Risikobewertung schafft Finanzdienstleistern eine Basis für mehr Umsatz und ein zielgerichtetes Kundenmanagement. Somit verbessert der Insights Pilot die Customer Experience und liefert zusätzliche Vertriebsimpulse.

Das Dashboard von Insights Pilot

Der sofort einsatzbereite Service von fino liest nach dem Kundeneinverständnis über hochsichere PSD2-Schnittstellen Kontotransaktionen aus, um sie anschließend je nach Anwendungsfall in Echtzeit zu analysieren. Finanzberater erhalten innerhalb von Sekunden auf dem übersichtlichen Dashboard einen ganzheitlichen Blick auf ihre Kunden. Fragen zur Konsumbereitschaft, der Risikoaffinität und der Bonität lassen sich somit einfach beantworten. Gleichzeitig wird der aktuelle Bedarf der Kunden ermittelt und unterbreitet passende Angebote.

Onboarding und Life-Changing-Moments für neue Abschlüsse nutzen

„Unser Insights Pilot liefert Finanzdienstleistern einen sofortigen Mehrwert, und zwar vor allem dann, wenn sie neuen Kunden gewinnen“, sagt Florian Christ, CEO und Gründer von fino. „Das integrierte Dashboard zeigt Möglichkeiten auf, die eigenen Produkte zu platzieren, obwohl der Kunde mit seinen Gewohnheiten noch unbekannt ist. Damit können Berater unmittelbar beim ersten Kontakt ihrer Aufgabe gerecht werden und bereits direkt beim Onboarding Akzente setzen.“ Nach finos Erfahrungen sind Kunden vor allem in den ersten neun Tagen nach ihrem Kontowechsel besonders affin, neue Verträge abzuschließen. So könnte beispielsweise der Kredit eines anderen Instituts durch einen eigenen mit günstigeren Konditionen abgelöst werden.

Außerdem hilft Insights Pilot dabei, mit Bestandskunden häufiger in Kontakt zu treten und zusätzliche Vertriebsimpulse zu setzen, beispielsweise wenn der Kunde heiratet oder eine Familie gründet. Der Berater kann diese veränderte Situation nutzen und passende Finanzprodukte, beispielsweise eine Lebensversicherung oder einen Sparfonds, anbieten.

fino stellt seinen Insights Pilot in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung: Es lässt sich als webbasiertes Dashboard abrufen bzw. über eine Schnittstelle in die bestehende Infrastruktur integrieren. Alternativ können Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen die Ergebnisse der Analyse als PDF-Datei per E-Mail erhalten. Das Produkt ist somit unmittelbar einsatzbereit. Finanzdienstleister benötigen außerdem keine eigene PSD2-Lizenzierung, sondern sind über fino regulatorisch komplett abgesichert. „Denn wir werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, der BaFin, beaufsichtigt“, so Florian Christ abschließend.

Weitere Informationen: https://fino-insights.de/

Über fino

Das Fintech-Unternehmen fino wurde 2015 gegründet und entwickelt Produkte und Services, die Geschäftsprozesse im Bereich Finanzen optimieren. Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigen sich täglich damit, dass das fino-Motto „Less finance – more you“ für immer mehr Unternehmen und Privatpersonen zur Realität wird. Unternehmen profitieren unter anderem von einer einfacheren Bereitstellung und Verwaltung ihrer Rechnungen, von Kontoinformationen und Zahlungsströmen. Deren Analyse hilft ihnen zusätzlich, fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Geldinstitute wiederum können mit den Produkten von fino ihren Kunden moderne, schnelle Lösungen bieten. Zu den Referenzkunden und Partnern zählen Sparkassen, VR Banken, die Commerzbank, DATEV, Miles & More und die Schufa.

Ihre Redaktionskontakte:
fino run GmbH
Björn Kahle
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Deutschland
Tel.: +49561861850
E-Mail: press@fino.run

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Deutschland
Tel.: +494518819921
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück