fino baut mit ehemaligen Wirecard-Mitarbeitern neuen Geschäftsbereich auf

Philipp Walter, Director Product bei fino
10.09.2020

Kassel / Köln. Das Fintech-Unternehmen fino expandiert weiter und hat mit fino.insights am Standort Köln einen neuen Geschäftsbereich gegründet. Dieser soll das Targeted Advertising revolutionieren, indem er auf Basis von Echtzeit-Kontoanalysen sowie weiteren Informationen dem Nutzer gezielt passende Angebote zu seinem Verhalten und seiner jeweiligen Lebenssituation anzeigt. Hinter fino.insights steht ein Team ehemaliger Wirecard-Mitarbeiter unter der Leitung des früheren Vice President Philipp Walter.

„Mit der tieferen Analyse und dem besseren Verständnis von Nutzerbedürfnissen, die fino bereits heute besitzt, werden wir mit fino.insights sowohl Nutzern als auch Werbetreibenden neuen Mehrwert bieten. Die zielgerichtete Ansprache von Kunden durch Advice Advertising spielt nicht beliebige Werbung aus, sondern richtet sich exakt an die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Nutzern“, sagt Philipp Walter, Director Product bei fino, und erläutert: „Kern der Marke fino.insights ist die Anreicherung der Customer Centricity durch Kauf- und Handlungsempfehlungen basierend auf tiefgreifenden Analysen, die Partnern eine bislang einzigartige Ansprache von Zielgruppen und Nutzern ermöglicht.“

„Unter unserem Slogan ‚Less Finance. More you.‘ wollen wir Nutzern auch mit fino.insights das Leben erleichtern und ihnen dabei helfen, relevante Entscheidungen zu treffen und letztlich Kosten zu sparen. Unser Ziel ist es, noch vor dem Nutzer zu wissen, welche Bedürfnisse er hat und für diese Empfehlungen zu generieren“, erklärt fino-CEO Florian Christ. Schon in Kürze soll ersten Partnern die neue Lösung zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen: https://insights.fino.ai/

Über fino

Das Fintech-Unternehmen fino wurde 2015 gegründet und entwickelt Produkte und Services, die Geschäftsprozesse im Bereich Finanzen optimieren. Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigen sich täglich damit, dass das fino-Motto „Less finance – more you“ für immer mehr Unternehmen und Privatpersonen zur Realität wird. Unternehmen profitieren unter anderem von einer einfacheren Bereitstellung und Verwaltung ihrer Rechnungen, von Kontoinformationen und Zahlungsströmen. Deren Analyse hilft ihnen zusätzlich, fundierte betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Geldinstitute wiederum können mit den Produkten von fino ihren Kunden moderne, schnelle Lösungen bieten. Zu den Referenzkunden und Partnern zählen Sparkassen, VR Banken, die Commerzbank, DATEV, Miles & More und die Schufa.

Ihre Redaktionskontakte:
fino run GmbH
Björn Kahle
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Deutschland
Tel.: +49561861850
E-Mail: press@fino.run

good news! GmbH
Bianka Boock
Kollberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Deutschland
Tel.: +494518819921
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück